Eskalation in der Buchhandlung: Chroniken eines Booknerd-Nachmittags

24.5.2017

Gestern bin ich in der Buchhandlung total eskaliert. Ich habe mal wieder nach Abwechslung gesucht und konnte mich nicht entscheiden. Also hab ich tatsächlich SIEBEN Bücher mit nachhause genommen. *schäm* 
Aber dann kann ich euch wenigstens an meinem Genreübergreifenden Streifzug durch die Buchhandlung teilhaben lassen. Viel Spaß mit meinen Neuzugängen, und vielleicht findet der ein oder andere ja auch ein wenig Inspiration für Abwechslung im Lesealltag ❤️
 

 

↙️ Links unten: Thriller. Da ich gerade irgendwie eine Fantasy-Flaute habe, die sich maximal noch mit richtig tollen Büchern bekämpfen ließ (Fehjan und Sturmprinz haben es geschafft!!!), habe ich mal wieder ins Thriller-Regal gegriffen. Und da ich auf dem Gebiet gerade echt nicht up to date bin, hab ich ganz langweilig zu bekannten Büchern gegriffen 🙈
📕 AchtNacht: Ein Online-Spiel, bei dem es darum geht, den nominierten "AchtNächter" zu töten
📕 Tote Mädchen lügen nicht: Erklär ich jetzt nicht :D


↖️ links oben: 
📕 Sieben Minuten nach Mitternacht, die illustrierte Ausgabe. Man bekommt gerade oftmals nur das Filmcover und als ich sah, dass es in meiner Buchhandlung diese Ausgabe hatte, habe ich zuschlagen müssen. 
Es geht um Conor, einen kleinen Jungen, der jede Nacht von Alpträumen geplagt wird, weil er seine Mutter, die an Krebs erkrankt ist, nicht loslassen kann. Doch sieben Minuten nach Mitternacht trifft er einen Freund im Traum, der ihn versteht und sich mit ihm auf eine Reise begibt...


➡️ rechts: Das ist tatsächlich alles eher aus der historischen / geschichtlich wertvollen Ecke, wobei es sich um komplett andere Ausprägungen handelt. 
📕 Der Pakt der Flößer: Wolfach im Schwarzwald, 1698. Das größte Floß dieser Zeit soll mit einer Holzlieferung nach Amsterdam aufbrechen. Doch diese Reise wird für Jacob zu einem Spießroutenlauf aus Widersachern und Naturgewalten. Und dann ist da noch die Kaufmannstochter Isabella... 
📕 Hexensaat: Shakespeares "der Sturm" soll aufgeführt werden. Felix ist ein begnadeter Theatermacher und hat sich dieser Herausforderung angenommen. Doch die Aufführung platzt, jemand hat gegen ihn intrigiert. Er verliert sich, doch Jahre später bietet sich die Chance zur Rache an den Verrätern. (Angelehnt an Shakespeares "Der Sturm") 
📕 Die letzten Tage der Nacht: New York, 1888. Thomas Edison hat die Glühbirne erfunden, die dunklen Tage der Menschheit sind vergangen. Nur eine Mensch steht im Weg: Sein Konkurrent George Westinghouse. Es entbrennt ein juristischer Kampf um die Milliarden-Dollar-Frage: Wer hat die Glühbirne erfunden? Wer hat die Macht, die Welt zu elektrifizieren?
📕 Schierlingstod - ein Reformationskrimi: 1550 – Gräfin Johanna von Eberstein hat sich von Gernsbach nach Cannstatt aufgemacht, um dort ihren Sohn Bruno zu treffen. Sie will ihn verheiraten und hat eine adlige junge Frau für ihn gefunden. Bruno aber verweigert sich und plant, heimlich abzureisen. Doch dazu kommt es nicht: Am nächsten Morgen ist Bruno tot. Ein Mord? 
Um einen öffentlichen Skandal zu vermeiden, bittet Brunos Bruder Otto seinen Tübinger Professor Valentin um diskrete Hilfe bei der Aufklärung. Valentin als protestantischer Theologe trifft auf viele Widerstände gegen seine Ermittlungen. Eine heikle Situation mitten in den Reformationswirren.
Wer wollte dem sympathischen jungen adligen Böses?

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Folge Bonnie auf Facebook
Please reload

Schlagwörter
  • Facebook Basic Square
Kommentare
Neues von Bonnie